08.10.2020
 

 24.10.2020, 15:00 Uhr, Sitzungssaal des Feuerwehrhauses Jünkerath, Rathausplatz 2, 54584 Jünkerath

 

Vortrag „150 Jahre Eisenbahn in der Eifel - Teil 1: Call bis Gerolstein“

 

Mit der Fertigstellung der Eifelbahn von Köln nach Trier wurde die Eifel im Jahre 1871 endlich an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Seit der Eröffnung der ersten deutschen Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth im Jahre 1835 waren mehr als 30 Jahre vergangen.

 

Die wirtschaftlich schwache Eifel hinkte auch beim Eisenbahnbau hinterher. Doch schließlich war es soweit. In mehreren Abschnitten baute die privatwirtschaftlich orientierte Rheinische Eisenbahn die zweigleisige Strecke durch die Eifel. Am 15.11.1870 wurde der Teilabschnitt der Eifelstrecke zwischen Kall und Gerolstein eröffnet.

 

Zu diesem Anlass hält Wolfgang Kreckler einen Vortrag, in dem dieser Streckenabschnitt ausführlich und über die Epochen hinweg beschrieben wird.

 

Wie gewohnt, präsentiert der Referent im Rahmen seines Vortrages zahlreiche Bilder und Pläne.

 

Bitte beachten Sie die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Vorschriften. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Allerdings müssen wir die Zahl der Gäste so limitieren, dass wir die Vorgaben einhalten können. Der Saal ist zwar groß aber es kann sein, dass nicht alle Interessierten Platz finden.

 

21.11.2020, 15:00 Uhr, Sitzungssaal des Feuerwehrhauses Jünkerath, Rathausplatz 2, 54584 Jünkerath

 

Buchvorstellung "Jünkerath - früher einmal der bedeutendste Eisenbahnknotenpunkt in der Eifel"

Die erste Publikation über die Eisenbahn in Jünkerath erschien bereits 1986, im Jahr der Vereinsgründung, damals noch im A5-Format. 1995 brachten die Eisenbahnfreunde Jünkerath schließlich ihr erstes Buch heraus. Es trug den Titel "Eisenbahngeschichte des Ortes Jünkerath", umfasste 172 Seiten und wurde mehr als 1000 Mal verkauft. Schon damals hatte Autor Wolfgang Kreckler zahlreiche Bilder und Informationen über den Eisenbahnerort Jünkerath zusammengetragen.

 

Seitdem sind 25 Jahre vergangen. Die Eisenbahnfreunde Jünkerath betreiben ein Eisenbahn-Museum, haben ein umfassendes Planarchiv über die zahlreichen Eisenbahnstrecken in der Eifel aufgebaut und sind Herausgeber von fünf weiteren Publikationen über eisenbahnhistorische Themen. Auch die Technik ist viel weiter, es gibt mehr Recherchemöglichkeiten und das Wissen über die Eisenbahnhistorie der Eifel konnte stark ausgebaut werden.

 

Durch die modernen Möglichkeiten, vor allem aber durch die umfassende und  akribische Recherchearbeit von Autor Wolfgang Kreckler ist nun ein neues Buch über die Eisenbahn in Jünkerath entstanden. Es ist keine überarbeitete Auflage der 1995 erschienenen Publikation, sondern ein komplett neues Werk. Mit 476 Seiten und über 600 Abbildungen, darunter zahlreiche Pläne und bisher unveröffentlichte Fotos ist ein Werk entstanden, das die spannende Eisenbahngeschichte des Ortes Jünkerath in allen Facetten beschreibt und dabei einige, bisher nicht bekannte Fakten aufarbeitet.

 

Im Rahmen der Buchvorstellung, die wegen der Corona-Vorgaben diesmal nicht im Bahnhof stattfindet, präsentiert Wolfgang Kreckler die neue Publikation der Eisenbahnfreunde Jünkerath mit einem technisch anspruchsvollen Vortrag.

 

Natürlich kann das Buch im Anschluss an die Buchvorstellung auch erworben werden. Nähere Informationen zum Buch finden Sie in der Broschüre, die Sie auf unserer Publikationsseite herunterladen können.

 

Bitte beachten Sie die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Vorschriften. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Allerdings müssen wir die Zahl der Gäste so limitieren, dass wir die Vorgaben einhalten können. Der Saal ist zwar groß aber es kann sein, dass nicht alle Interessierten Platz finden.

 

Eisenbahnfreunde Jünkerath e.V.

Römerwall 12

54584 Jünkerath

Mail: info@eisenbahnfreunde-juenkerath.de

www.eisenbahnfreunde-juenkerath.de

www.eisenbahnmuseum-juenkerath.de

 

 

© Ortsgemeinde Jünkerath  zurück      nach oben
  • Schnellnavigation

Aktuelles

  • Ortsgemeinde Jünkerath

    Ortsbürgermeister
    Norbert Bischof
    Rathausplatz 1
    54584 Jünkerath
    Telefon: (0 65 91) 13 1143
    Mobil: (0160) 5333115
    info@juenkerath.de
    www.juenkerath.de

    Sprechzeiten des Ortsbürgermeisters:
    Montag bis Freitag:
    08.00 - 10:00 Uhr
    oder nach telefonischer Vereinbarung

     

    Verbandsgemeinde Gerolstein

    Zulassungsstelle

    Rathausplatz 1
    54584 Jünkerath
    Telefon: (0 65 91) 13-0
    post@gerolstein.de

    www.gerolstein.de

     

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Freitag:
    08.00 - 12.30 Uhr
    Montag bis Donnerstag:
    08.00 - 12.30 Uhr
    13.30 - 16.00 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle:

    Montag bis Freitag:
    08.00 - 11.30 Uhr
    Donnerstag:
    08.00 - 11.30 Uhr
    13.30 - 15:30 Uhr

    Kontoverbindungen:

    Kreissparkasse Vulkaneifel:
    IBAN:
    DE73 5865 1240 0001 011337
    BIC: MALADE 51 DAU

    Volksbank Eifel eG
    IBAN:
    DE42 5866 0101 0008 0023 77
    BIC: GENODED1BIT