Unter diesem Bogen gibt es jeden Monat eine Veranstaltungsankündigung, und das seit dem Januar 2004. Damals bekam eine neue Idee erstmalig eine Gestalt: Kultur wird in Privathäuser gebracht, von Laien oder doch Menschen, die ihre Fähigkeiten vor einem laienhaften Publikum, nur durch Applaus belohnt, darstellen mögen. Abseits von der großen Organisation treffen sich alle vier Wochen unterschiedliche Menschen zu unterschiedlichen kulturellen Angeboten in Eifler, in Jünkerather Häusern und Scheunen oder in Gärten und auf Plätzen.

- Jugendliche Trompeter spielen ihre Stücke zwischen Abschnitten aus einem Jugendroman, der im Mittelalter spielt, gleichzeitig werden extra angefertigte Scherenschnitte gezeigt. Der ehemalige Gasthof in Jünkerath-Glaadt ist passender Spielort.
- Man trifft sich im Sommer zum Volkstanz unter der Anleitung einer nebenberuflichen Tanzlehrerin in einem Garten.
- Menschen, die ein Instrument spielen, treffen sich ein paar Mal zum Proben und spielen dann gemeinsam Stücke auf einem Speicher, dazu wird aus eigenen Texten gelesen...


Ulrike Erb-May
 

Heide Harney

Highlights gibt es immer dann, wenn Profis etwas Neues ausprobieren möchten und dafür dann zu uns kommen, ohne Honorar.
Denn das gehört zur Idee: Haus- und Hofkultur braucht keine Gelder, weil sie getragen wird von den Vortragenden und den Gastgebern. Wer eine Idee vorstellen möchte, ist gerne gesehen.

Haus- und Hofkultur ist kein Verein, existiert ohne Verwaltung und nur auf die Initiative von Ulrike Erb-May und Heide Harney hin. Ein privater Kulturtreff, der zeigt, welche Talente hier in der Region vorhanden sind. Ein offener Kulturtreff, auch für Urlauber.
Deswegen haben wir uns auch das Zitat von Johann Wolfgang von Goethe zum Motto genommen:

"Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande
sein werden. ”

Unsere Veranstaltungen werden in den Obere-Kyll Nachrichten und auf dieser Web-Seite angekündigt.


Die Haus- und Hofkultur bleibt lebendig, so lange es “Gastgeber” und Vortragende gibt. Unsere Veranstaltungen finden in der Regel am zweiten Samstag des Monats und an wechselnden Orten statt.
Eintritt wird nicht erhoben.


Kontakt: Ulrike Erb-May - E-Mail

 

© Ortsgemeinde Jünkerath  zurück      nach oben
  • Schnellnavigation